Montag, 20. März 2017

Auf zu neuen Ufern...

...oder so.
Vor drei Minuten habe ich den letzten Therapiebericht ausgedruckt. Ein arbeitsreiches Wochenende liegt hinter mir. Abrechnungen, Akten ordnen, Berichte schreiben, Übungsmappen erstellen... Es ist ganz schön viel Kram, der erledigt werden muss, bzw. den ich erledigen möchte, denn ich habe den Anspruch, einen übersichtlichen und ordentlichen Arbeitsplatz zu hinterlassen. Und dabei bleibt es auch immer ein Balance-Akt für die Seele. Ich muss gut auf mich aufpassen. Zum Glück habe ich liebe Menschen um mich, die genau das verstehen und sich solche Sprüche wie "sei froh, wenn du es hinter dir hast" verkneifen. 11 Jahre sind eine lange Zeit. "Sie waren immer mein Engel einmal die Woche" war einer der sehr berührenden Sätze, die ich hören durfte.

Immerhin sind ein paar wichtige Schritte erledigt und ich starte sehr befreit in meine letzte Woche. Uff! Echt, jetzt? Nur noch diese Woche?
Am Donnerstagabend werde ich das Ende mit einem Kinobesuch zelebrieren. Der Konzertfilm Rammstein "Paris" wird zum ersten Mal hier ausgestrahlt und ich bin dabei :). Und am Freitag dann die erste Tour in diesem Jahr mit dem Bulli. Angrillen am See und die erste Nacht mit dem Hundebabybär im Bus...spannend :)
Ich brauche das jetzt. Ablenkung und Veränderung.
Auf zu neuen Ufern!


Montag, 6. März 2017

Endlich wieder Muße für Poesie

Geh freien!
Unter festem Dach
Bau Dir ein Nest -
Und frag nicht danach.
Ich will deine wilde Blume sein, 
In Sommerluft heisser Sonnentage,
Mit schwülem Duft dich umfreien
Bis du die Süsse aus meinem Kelche trinkst,
Und selig-wonnig ins heisse Leben versinkst.

Elsa Asenijeff (1867 - 1941)